Aktuelle Seite: HomeBayernNiederbayernBayerischer Wald I

Motorradtour durch den Bayerischen Wald nach Passau

Wegmacherkurve

Startpunkt der Tour ist bei Freundorf an der B533. Die ersten Kilometer der Tour führen leicht kurvig auf der gut ausgebauten Bundesstraße Richtung Westen. Bei Rohrstetten biege ich rechts ab und folge der Landstraße nach Deggendorf. Die Straße führt über Stritzling und Schaufling und ist natürlich schmaler als die Bundesstraße. Sie bietet einen leicht kurvigen Verlauf bis Deggendorf. Weiter geht es dann auf der Ruselstraße in Richtung Regen. Nach ein paar Kilometern erreiche ich die Wegmacherkurve an der ehemaligen Ruselbergrennstrecke. Hier befindet sich mit dem Gasthaus Wegmacherkurve ein beliebter Bikertreffpunkt Niederbayerns. Auf der Ruselhochstraße komme ich anschließend nach Hochbruck. Ab Hochbruck wird es dann etwas kurviger und ich biege bei Wolfersbach rechts Richtung Zell und Kirchberg ab. Leichte Kurven führen hinauf nach Zell bevor ich vor Kirchberg nach links der Wegweisung nach Regen folge.

Bei Spiegelau
Schön kurvig und schmal zeigt sich das graue Asphaltband, das oftmals durch den Wald führt. Über Großloitzenried erreiche ich Falkenried. Hier, kurz vor Regen, biege ich dann rechts in die B85 ein. Schon nach wenigen hundert Metern verlasse ich die Bundesstraße wieder. Leicht kurvig geht es bergab nach Rinchnach. Der Wegweisung nach Zwiesel folgend biege ich dort links ab und vor mir liegt erneut eine herrliche Strecke, die oft durch den Wald führt und mich zur B11 bringt. Die Bundesstraße führt mich dann mehr oder weniger um Zwiesel herum, bis ich dann der Staatsstraße nach Frauenau folge. In Frauenau wurde mein Vorwärtsdrang dann jäh gestoppt: Totalsperrung zwischen Frauenau und Klingenbrunn. Ich fahre also eine Umleitungsstrecke (wird für diesen Tourenvorschlag nicht berücksichtigt) und bin ab Klingenbrunn wieder auf Kurs.

Bei Innernzell

Nach ein paar Kilometern erreiche ich Spiegelau und somit auch das Tor zum Nationalpark Bayerischer Wald. Auf der Nationalparkstraße geht es auf sanft geschwungenen Kurven durch das südliche Ende des Parks. An der Strecke liegen u. a. Parkplätze mit Infotafeln, Tier-Freigelände und ein Felswandergebiet. Bei Glashütte biege ich rechts ab und verlasse den Nationalpark in Richtung Schönbrunn am Lusen. Bei Bierbrunn fahre ich dann auf die B533. Über Saldenau und Kapfham führt die Tour dann nach Grafenau. Die Bundesstraße erweist sich als sehr gut ausgebaut und lädt zum genussvollen Dahingleiten ein. Für ein paar Kilometer bleibe ich auf der B533 bis ich dann rechts auf die B85 einbiege. Nach ca. vier Kilometern geht es für ein kurzes Stück wieder auf die B533. Bei Tumiching verlasse ich die Bundesstraße in Richtung Innernzell. Dort führt eine kleine Landstraße kurvig nach Solla.

Aussicht bei Gu...
Bei Rappenhof
Im weiteren Streckenverlauf bis Gumpenreit nimmt die Kurvendichte sogar noch etwas zu. Sofern es die Kurven zulassen, kann man die schöne Fernsicht in den Bayerischen Wald genießen. Das letzte Stück vor Gumpenreit bis zur B85 geht herrlich kurvig durch den Wald. Die schmale Landstraße schlängelt sich dort absolut motorradfreundlich durch den Bayerischen Wald. Auf der B85 nehme ich dann Kurs auf Passau. Die Bundesstraße bietet hier traumhaften Fahrspaß und herrliche Kurven. Bei Hörmannsdorf folge ich der Beschilderung nach Perlesreuth/Freyung (Wer das Museumsdorf Bayerischer Wald besuchen möchte, fährt hier noch ein kurzes Stück weiter und biegt Höhe Tresdorf nach rechts zum Museumsdorf ab). Ansonsten geht es über die Dörfer nach Rappenhof. Nach Rappenhof folge ich wieder der Beschilderung nach Freyung und die Straße bietet kurvigen Fahrspaß durch das Waldstück.

Bei Hörmannsber...

Danach geht es weiterhin sehr kurvig bergauf nach Atzldorf. Der weitere Streckenverlauf bis zur B12 bietet ebenfalls angenehme Kurven. Nach einem sehr kurzen Stück auf der Bundesstraße verlasse ich diese bei Großtannensteig in Richtung Büchlberg. Von hier aus führt mich die schmale Landstraße recht kurvig über Schmiding nach Tyrnau. Nach wenigen Kilometern erreiche ich die B388 und gleichzeitig auch die Donau. Flussaufwärts am zweitgrößten Strom Europas führt die Route nach Passau. Nach Überqueren der Ilzbrücke fahre ich noch ein kurzes Stück entlang der Donau und es bleibt genügend Zeit den herrlichen Blick über die Passauer Altstadt mit Rathaus und Dom zu genießen. Auf Höhe der Schanzlbrücke folge ich zunächst der Beschilderung zur Veste Oberhaus, fahre dann aber über Allerting nach Tiefenbach weiter. Auf der kurvigen Landstraße führt die Tour über Hörmannsberg und Kirchberg durch die niederbayerische Waldlandschaft nach Aicha vorm Wald. Auch der weitere Streckenverlauf über Nammering, Fürstenstein und Eging am See lässt jedes Tourerherz etwas höher schlagen. Über Thannberg führt mich die Landstraße nach Schlinding. Wenig später biege ich links ab und nehme Kurs auf Zenting. Hier biege ich wieder links ab und es erwartet mich ein traumhaftes Waldstück bis ich Simmetsreuth erreiche. Der pure Fahrspaß. Einen gelungenen Abschluss der Tour bildet dann der letzte Abschnitt über Langfurth zurück zum Ausgangspunkt der Runde.

Karte zur Tour

Screenshot Bayerischer Wald nach Passau

Screenshots aus Garmin Mapsource/CityNavigator NT
mit Kartenmaterial von NAVTEQ

Alle Bilder zur Tour

 

GPS-Downloads